Samstag, 28. Oktober 2017

eBook Reader - Kindle oder Tolino?

Hi ihr da draußen!

Beim Thema eBooks gehen die Meinungen unter den Lesern ja stark auseinander. Ich persönlich habe auch lieber ein richtiges Buch in der Hand, aber zum Mitnehmen finde ich eBook-Reader dann doch recht praktisch. Besonders, wenn man länger in den Urlaub fliegt, denn dann spart man so schon einiges an Gepäck. 😄


Bei mir zu Hause haben wir deshalb sogar zwei verschiedene Reader, einen "Tolino vision 2" und einen "Kindle Paperwhite". Beide Geräte haben ihre Vor- und Nachteile, die ich euch jetzt mal kurz zusammenfassen werde.

1. Kindle Paperwhite

Wo meiner Meinung nach Kindle klar besser ist als Tolino, ist bei der Auswahl an Büchern. Man ist zwar auf einen einzigen Shop (Amazon) beschränkt, aber Amazon hat nun mal nicht nur so ziemlich jedes Verlagsbuch, sondern glänzt auch im Selfpublishing Bereich und bei den internationalen Büchern. Gerade bei den internationalen Werken bekommt man oft auch die günstigen eBooks, denn in Deutschland gibt es ja auch für die elektronischen Bücher eine Buchpreisbindung.

Word Wise
Außerdem hat der Kindle Paperwhite eine Funktion, die ich absolut genial finde, nämlich "Word Wise". 💕 Bei so gut wie allen englischen Büchern, die ich bisher gekauft habe, ließ sie sich aktivieren. "Word Wise" zeigt über schwierigen oder seltenen englischen Wörtern ein einfacheres Synonym oder eine Definition an. Das erleichtert das Lesen in einer Fremdsprache enorm, denn man muss nicht den Lesefluss unterbrechen, um ein Wort anzuklicken und es dann nachzuschlagen.

2. Tolino vision 2

Erstmal muss ich hier erwähnen, dass sich der Tolino am Anfang relativ oft aufgehängt hat. Dieses Problem wurde aber glücklicherweise durch Softwareupdates behoben.
Bei Tolino gefällt mir das Design allgemein ein wenig besser und außerdem ist der Tolino im Gegensatz zum Kindle Paperwhite wasserdicht. Wem das wichtig ist, der sollte also lieber zu diesem Modell oder zum wesentlich teureren Luxusmodell "Kindle Oasis" greifen.
Der Hauptgrund, warum ich unseren Tolino so häufig nutze, ist allerdings, dass man mit ihm Bücher aus Onleihen lesen kann. Mit wenigen Klicks bin ich bequem im online-Angebot meiner Heimatbücherei und leihe mir kostenlos Bücher aus. 😊

Fazit: Welches der beiden Modelle das richtige ist, hängt stark davon ab, wie man es nutzen will. Wer viele englische eBooks lesen will, sollte vielleicht eher zum Kindle greifen. Wer dagegen eine Onleihe nutzen möchte, dem lege ich den Tolino ans Herz.

Das waren alle Punkte, die mir eingefallen sind, aber vielleicht habt ihr ja schon Erfahrungen mit eBook-Readern gemacht und habt noch etwas hinzuzufügen... 😉

Viele Grüße (auch an meine tollen Freundinnen Claudi und Issie, die mich überhaupt nicht genervt haben, damit ich sie hier erwähne... 😉💕)






(Quelle erstes Bild: Pixabay)

Kommentare:

  1. Hey Sarah <3,
    Ich habe bis jetzt keine Erfahrungen mit e-readern gemacht. Aber sie sind echt praktisch, wobei ich dir zustimme: ich halte auch lieber ein Buch in der Hand.
    Und wenn ich mir jetzt einen holen würde, wüsste ich echt nicht zu welchem ich von beidem greifen würde.

    Lg Cosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cosi,
      ich weiß ja auch nicht, welchen von beiden ich besser finde. Ich denke es kommt ganz darauf an, wie man die Prioritäten bei der Nutzung des Geräts setzt. :)

      Viele liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Hallo. :)

    Ich hab gerade deinen Blog entdeckt und dachte mir, dass ich direkt mal als Leser bleibe!
    Ich finde es schön, dass du mal so ein Vergleich vorgestellt hast. Ich hab mir im letzten Monat auch einen eReader zugelegt. Eigentlich wollte ich immer ein Kindle haben, aber ich habe mich schlussendlich doch für ein Tolino entschieden und bin super zufrieden. Bei mir war das Hauptargument auch Onleihe. :)
    Schade, dass Amazon da so beschränkt ist und was solche Seiten angeht etwas offener wird. Aber gut, ich bin happy mit meinem Tolino! :)

    Ganz liebe Grüße!
    Sara

    AntwortenLöschen